2023 17
November
   
17:15
Beginn
   
Bismarck
Halle
Ort

Moderne Tumortherapie – Gibt es mehr als Chirurgie und Strahlentherapie?

Teil der 59. wissenschaftlichen Herbsttagung 2023

Im Bereich der medikamentösen Tumortherapie hat sich in den vergangenen Jahren sehr viel verändert. Dies betrifft verschiedenste Tumorentitäten, nicht nur im Kopf-Hals-Bereich. Gerade die Einführung der immunonokologischen Wirkstoffe hat vor allem Patienten in fortgeschrittenen Tumorstadien neue Hoffnung gegeben. Wie ist hier der aktuelle Stand? Welche Indikationen gibt es und wie werden diese Wirkstoffe eingesetzt? Der Vortrag möchte in die Thematik medikamentöse Tumortherapie einführen und erläutern warum es auch für nicht Onkologen wichtig ist, sich in dieser Thematik auszukennen.


Der Programmpunkt findet am Freitag, 17. November 2023 von 17:15 Uhr bis 18:15 Uhr in der Bismarckhalle, Siegen-Weidenau statt.



Prof. Dr. med. Dr. med. dent. MHBA Urs Müller-Richter, Würzburg

  • Geburtsdatum: 10. Juni 1972 in Heidelberg, Deutschland
  • Berufliche Position:  Koordinator medikamentöse Kopf-Hals-Onkologie mit translationaler Medizin, klinische Studien
  • Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie
    - Comprehensive Cancer Center Mainfranken (CCC-MF) und dem zugehörigen Kopf-Hals-Tumorzentrum (KHT-MF)
  • Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT-WERA) am Standort Würzburg
  • Leiter der bayernweiten Studiengruppe Kopf-Hals-Onkologie am Bayerischen Zentrum für Krebsforschung (BZKF)
    Anschrift (privat) Weinbergstraße 50
    97261 Güntersleben
    Telefon +49 9365-888898, Mobil +49 172-7089226
    Email mueller-richter@web.de
    Anschrift (beruflich) Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie
    Universitätsklinikum Würzburg
    Pleicherwall 2
    97070 Würzburg
    Telefon +49 931-201-74844, Fax +49 931-201-72725
    Email mueller_u2@ukw.de

Auf einen Blick: Kurzfassung des Curriculum vitae

Erfolgreiche Berufungsverfahren

  • 2015 - Chefarzt (W3) der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland
    Ergebnis: Primo loco, Ruf erteilt, Ruf abgelehnt
  • Listenplätze
  • 2017 - Chefarzt der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universität Bonn, tertio loco
  • 2016 - Chefarzt der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie,
    Universitätsmedizin Mainz, tertio loco

  • Beruflicher Werdegang
  • 2022 - Zusatzbezeichnung Medizinische Begutachtung
  • 2021 - Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie
  • 2020 - Koordinator medikamentöse Kopf-Hals Onkologie mit translationaler Medizin, klinische Studien
    - Comprehensive Cancer Center Mainfranken (CCC-MF) und dem zugehörigen Kopf-Hals-Tumorzentrum (KHT-MF)
    - Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT-WERA) am Standort Würzburg
    - Leiter der bayernweiten Studiengruppe Kopf-Hals-Onkologie am Bayerischen Zentrum für Krebsforschung (BZKF)
  • 2016 - Ernennung zum apl. Professor
  • 2012 - 2020 - Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Klinikdirektors
  • 2012 - 2014 - Studium Master of Health Business Administration MHBA an der Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg
  • 2012 - Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
  • 2010 - Fellow of the European Board of Oral-Maxillofacial Surgery (FEBOMS)
  • 2010 - Erteilung der Venia Legendi für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde insbesondere Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • 2009 - Habilitation für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde insbesondere Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • 2008 - Geschäftsführender Oberarzt
  • 2007 - Facharzt für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie

 

  • Weiterbildung
  • 2007 - - Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums Würzburg (Direktor: Prof. Dr. Dr. Kübler)
  • 2005-2007 - Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums
    Regensburg (Direktor: Prof. Dr. Dr. Reichert)
  • 2001-2005 - Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums des
    Saarlandes (Direktor: Prof. Dr. Dr. Spitzer)
  • 2001, 2004 - Approbation als Arzt bzw. Zahnarzt

 

  • Drittmittel
    Gesamtsumme: 2.437.940 €
    Zusätzliche Drittmittel im Rahmen des Mentoringprogramms für Habilitanden
    2015 - 120.000 € Forschungsstipendium (USA) IZKF Würzburg (S. Hartmann)
    2015 - 120.000 € Clinical Physician Scientist Programms, CCC-Mainfranken (R. Brands)
    2012 - 120.000 € Clinical Physician Scientist Programms, CCC-Mainfranken (C. Linz)

 

  • Publikationen
    Wissenschaftlichen Publikationen (Pubmed und Verbandsjournal): 289 (95)
    Gesamt SCI (Impact Factor): 199.407
    h-Index: 19
  • Preise und Förderungen
  • 2014 - Stipendiat der Bayerischen Forschungsallianz als Visiting Professor, ENT-Department, University of Pittsburgh, USA
  • 2013 - Stipendiat der Japan Society for Promotion of Science über den DAAD als Visiting Professor an der Universität Osaka in Japan
  • 2013 - Helene Matras-Preis der Österreichischen Gesellschaft für Lippen-Kiefer- Gaumenspalten und Kraniofaziale Anomalien
  • 2012 - Helene Matras-Preis der Österreichischen Gesellschaft für Lippen-Kiefer- Gaumenspalten und Kraniofaziale Anomalien
  • 2012 - Vortragspreis der 62. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Kieferchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (AgKi der DGZMK), 17.- 18.5.2012, Bad Homburg, Deutschland
  • 2012 - Posterpreis des 62. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG), 31.5.-2.6.2012, Freiburg, Deutschland
  • 2008 - Posterpreis der 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schädelbasischirurgie (DGSB), 20.-21.11.2008, Hannover, Deutschland
  • 2006 - Scholarship der THANC-Foundation New York, USA, (Thyroid Head And Neck Cancer Foundation) für den 16th Annual Course on the Multidisciplinary Management of Head and Neck Cancer and Thyroid and Parathyroid Diseases am Beth Israel Medical Center
    New York, USA
  • 2005 - Förderstipendium der Arbeitsgemeinschaft Kieferchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • 2003 - Posterpreis des Saarländischen Krebskongresses 2003  für „Anreicherungskinetik der
    Photosensibilisatoren Aminolävulinsäure und Aminolävulinsäure-Hexylester in
    Tumoren der Mundschleimhaut im Hühnereimodell“
  • 2003 - Alois-Lauer-Stiftung. Förderpreis für Medizin. Anerkennungspreis für hervorragende
    wissenschaftliche Leistungen
2023 17
November


17:15
Beginn


Bismarck
Halle
Ort


  Der Zaak  Veranstaltungen  Herbsttagung  Vorstand  Mitgliedschaft  Kontakt
  Datenschutz  Impressum

Cookie Information

Unsere Webseite verwendet Cookies um bestimmte Funktionen zu Verfügung stellen zu können, sowie die Bedienung der Seite nutzerfreundlicher zu gestalten und Inhalte personalisiert anzeigen zu können.
Unser System verwendet nur so genannte Session-Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie haben die Möglichkeit die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers zu verhindern, bitte beachten Sie jedoch, dass dann nicht alle Inhalte dieses Onlineangebotes genutzt werden können.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden
JavaScript nicht aktiv!
Sie haben in Ihrem Browser JavaScript deaktiviert oder verwenden einen Browser der kein JavaScript unterstützt!
Sie können die meisten Bereiche dieser Webseite auch ohne Javascript nutzen, bitte beachten Sie aber dass Ihnen manche Funktionen nicht zu Verfügung stehen, bis Sie JavaScript aktivieren.