2021 12
Januar
   
19:00
Beginn
   
Online
Ort

Der endodontische Notfall – Kann eine WSR Zähne retten?

Endodontische Notfälle sind durch starke bis unerträgliche Schmerzen des Patienten geprägt. Noch heute reichen die Versuche dem Patienten schnellstmöglich die Schmerzen zu nehmen von „Zahn offen lassen“ über die Einlage von paraformaldehyhaltigen Pasten bis hin zur Gabe von Antibiotika oder Opioiden.

Wurden lokale kortikoidhaltige Präparate wie Ledermix, Odontopaste oder Dontisolon von Universitäten bisher nur mit großer Vorsicht empfohlen, zeigen auch hier aktuelle Studien, dass eine Neubewertung angezeigt ist. Spielte die systemische Gabe von Corticosteroiden bisher nahezu gar keine Rolle in der endodontischen Therapie zeichnet sich hier ein Umbruch ab.

Nicht selten wird bei akuten oder chronischen apikalen Geschehen die WSR als „Königsweg“ angesehen.

Eine nicht ausheilende oder sich nur geringgradig verkleinernde apikale Parodontitis wird überlicherweise als Misserfolg gewertet, da die erwünschte Heilung ausgeblieben ist. Die Ursache für eine fehlende Heilung kann unter anderem in einer sehr komplexen Anatomie oder einer unzureichenden Behandlung liegen.   Auch eine geschwächte Immunabwehr des Patienten ist als Ursache möglich. Die Wurzelspitzenresektion war für viele Kolleginnen und Kollegen ein Allheilmittel, wärend sie von zahlreichen anderen Behandlern kritisch beäugt worden ist. Mittlerweile hat sich herum gesprochen das es keine gute Idee ist einfach nur die Spitze eines infizierten Zahn abzuschneiden, um eine Ausheilung zu erreichen. Umgekehrt können Infektionen, die aufgrund von extraradikulär befindlichem Biofilm persisitieren nur in Ausnahmefällen durch eine orthograde Revision therapiert werden. Die Kunst eine chronische apikale Parodontitis durch eine WSR  zu therapieren liegt somit in der Diagnostik.

Am Ende des Vortrags haben die Zuhörer eine valide Einschätzung der einzelnen, therapeutischen Schritte und wissen wie eine effiziente Schmerztherapie vorzunehmen ist.


Die Veranstaltung findet am Dienstag, 12. Januar 2021 um 19:00 Uhr als Internet-Live-Stream statt.





Priv.-Doz. Dr. med. dent David Sonntag, Düsseldorf

Vita:

  • 1999 - 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Philipps- Universität Marburg
  • 2001 Promotion
  • 2001 Ernennung zum Oberarzt, Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Philipps- Universität
  • 2002-2009 Wissenschaftlicher Assistent
  • 2000-2002 Mitglied des Direktoriums des MZ ZMK der Philipps-Universität Marburg
  • seit 2005 Spezialist für Endodontie (DGZ)
  • 2006 Visiting Professor of University of San Francisco, California, USA
  • seit 2007 Spezialist für Endodontie (DGEndo)
  • 2008 Habilitation, Ernennung zum Privatdozent der Philipps-Universität Marburg
  • 2009 - 2012 Wahl zum Vorstandsmitglied AGET in der DGZ
  • seit 2009 Oberarzt in der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde, Parodontologie und Endodontologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • seit 2010 Geschäftsführender Leiter des Masterstudiengangs Endodontologie der Düsseldorf Dental Academy GmbH an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2012 Umhabilitation an die Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
  • seit 2012 Auf Endodontie limitierte Tätigkeit in Privatpraxis, Düsseldorf
2021 12
Januar


19:00
Beginn


Online
Ort


  Der Zaak  Veranstaltungen  Herbsttagung  Vorstand  Mitgliedschaft  Kontakt
  Datenschutz  Impressum

Cookie Information

Unsere Webseite verwendet Cookies um bestimmte Funktionen zu Verfügung stellen zu können, sowie die Bedienung der Seite nutzerfreundlicher zu gestalten und Inhalte personalisiert anzeigen zu können.
Unser System verwendet nur so genannte Session-Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie haben die Möglichkeit die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers zu verhindern, bitte beachten Sie jedoch, dass dann nicht alle Inhalte dieses Onlineangebotes genutzt werden können.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden
JavaScript nicht aktiv!
Sie haben in Ihrem Browser JavaScript deaktiviert oder verwenden einen Browser der kein JavaScript unterstützt!
Sie können die meisten Bereiche dieser Webseite auch ohne Javascript nutzen, bitte beachten Sie aber dass Ihnen manche Funktionen nicht zu Verfügung stehen, bis Sie JavaScript aktivieren.