2024 14
März
   
19:00
Beginn
   
Online
Ort
Hinweis
Die Veranstaltung findet ausnehmsweise an einem Donnerstag statt.

Ästhetik mit Kompositfüllungen: Tipps und Tricks zur Vermeidung von Misserfolgen

Bitte Beachten: Die Veranstaltung findet an einem Donnerstag statt.

Immer noch halten viele Kollegen Kompositfüllungen für eine eher mittelmäßige Versorgung im Vergleich zu laborgefertigten Keramikrestaurationen. Dabei sind Komposite einerseits die unbestreitbar minimalinvasivste Behandlungsform, andererseits sind die heute auf dem Markt erhältlichen Systeme ausgereifte, langlebige und ästhetisch hervorragende Materialien.

Der Schwerpunkt des Webinars liegt auf der Vermeidung von Verarbeitungsfehlern und „Rezepten“ zum Erreichen einer perfekten Ästhetik, die der Qualität laborgefertigter Restaurationen nicht nachstehen muss.

Die „unsichtbare Füllung“ gibt es jedoch eigentlich gar nicht, da wahrscheinlich niemals ein synthetisches Material in der Lage sein wird, alle optischen Eigenschaften zweier natürlicher Gewebe wie Dentin und Schmelz perfekt nachzuahmen: Je nach Licht (Intensität, Farbe, Einfallswinkel) wird immer ein kleiner Unterschied zwischen natürlichem Zahn und Kompositfüllung sichtbar sein. Deshalb sind Tricks notwendig, um die Übergänge am Restaurationsrand zu tarnen. Bevor man mit der eigentlichen Restauration beginnt, gilt es deshalb, die vielfältigen Eigenarten eines natürlichen Zahnes zu erkennen und anschließend in die Arbeit zu übertragen: Die Grundvoraussetzung für Ästhetische Zahnheilkunde, nicht nur mit Kompositen sondern auch für alle anderen Techniken, ist es, „Sehen“ zu lernen! Hierzu werden die Kriterien der Alterung natürlicher Zähne erarbeitet und daraus eine Checkliste abgeleitet, die der Praktiker Punkt für Punkt abhaken kann, um so zu voraussagbaren Ergebnissen zu kommen


Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. März 2024 um 19:00 Uhr als Internet-Live-Stream statt.





Boer Wolfgang - M. ZA, Euskirchen

Kurzlebenslauf

  • Jahrgang 1959
  • Studium in Montpellier (Frankreich), Frankfurt a.M. und Bonn.
  • Nach Assistensarztzeit in freier Praxis in Hilden, Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Prothetischen Abteilung der Universität Bonn.
  • Seit 1994 Zahnarzt in eigener Praxis in Euskirchen bei Köln.
  • Boer wurde bekannt durch über 50 Veröffentlichungen rund um das Thema Ästhetik, sowie über 450 Vorträge und praktische Kurse in 22 Ländern, sowie Gastvorlesungen an verschiedenen deutschen Universitäten. Schwerpunkt seiner Referententätigkeit sind Themen der Ästhetischen Zahnheilkunde und Kompositrestaurationen.
  • Neben der Mitgliedschaft in verschiedenen Fachverbänden war Boer neun Jahre Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ), für die er auch weiterhin als Referatsleiter und Pressesprecher tätig ist.
  • Daneben ist Boer tätig als Lehrer im Masterstudiengang „Funktion und Ästhetik“ der Universität Greifswald.
2024 14
März


19:00
Beginn


Online
Ort


  Der Zaak  Veranstaltungen  Herbsttagung  Vorstand  Mitgliedschaft  Kontakt
  Datenschutz  Impressum

Cookie Information

Unsere Webseite verwendet Cookies um bestimmte Funktionen zu Verfügung stellen zu können, sowie die Bedienung der Seite nutzerfreundlicher zu gestalten und Inhalte personalisiert anzeigen zu können.
Unser System verwendet nur so genannte Session-Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie haben die Möglichkeit die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers zu verhindern, bitte beachten Sie jedoch, dass dann nicht alle Inhalte dieses Onlineangebotes genutzt werden können.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden
JavaScript nicht aktiv!
Sie haben in Ihrem Browser JavaScript deaktiviert oder verwenden einen Browser der kein JavaScript unterstützt!
Sie können die meisten Bereiche dieser Webseite auch ohne Javascript nutzen, bitte beachten Sie aber dass Ihnen manche Funktionen nicht zu Verfügung stehen, bis Sie JavaScript aktivieren.